Wenn es um die Auswahl passender Heizkörper geht, bieten sich Käufern heute viele Möglichkeiten. Jede Technik besitzt andere Vorzüge in Hinblick auf die Art der Wärmeabgabe, die Effizienz oder die Vielfalt an umsetzbaren Lösungen. Wer für sich und sein Objekt nach geeigneten Heizkörpern sucht, sollte die verfügbaren Heizungsarten und deren wichtigsten Eigenschaften kennen. Dieser Ratgeber bietet einen kompakten Überblick über alles, was Käufer aktuell wissen müssen.

Flachheizkörper

Der Flachheizkörper genießt eine weite Verbreitung und gilt als Standard unter den verschiedenen Heizkörperarten. Die Käufer schätzen das breite Angebot an Bauhöhen und Baulängen und finden damit für jeden Bedarf das passende Produkt. Um welche Bautiefe es sich handelt, hängt vom Typ der Heizung ab. Bei einem Flachheizkörper Typ 22 beispielsweise sind angegeben durch die erste Zahl zwei wasserführende Heizplatten und angegeben durch die zweite Zahl zwei Konvektorbleche vorhanden. So sieht der Käufer auf einen Blick, womit er es zu tun hat.

Wichtige Eigenschaften:

  • Plattenheizkörper und damit hoher Strahlungswärmeanteil
  • kompakte Konstruktion, überall platzsparend unterzubringen
  • energiesparender Betrieb
  • geringer Wasserbedarf
  • günstig

Wärmepumpen-Heizkörper

Wenn es auf besonders niedrige Vorlauftemperaturen ankommt, ist der Wärmepumpen-Heizkörper die richtige Wahl. Dank der Verwendung von Axiallüftern ist es möglich, die Wärme der Niedertemperaturheizkörper effektiv im Raum zu verteilen. Eine effiziente Erwärmung und schnelle Verteilung der Wärme stehen hier im Vordergrund. Viele weitere Vorteile tragen zur Attraktivität dieser Lösung bei. Dazu gehört, dass eine Verbindung mit den vorhandenen Leitungen im Altbau problemlos möglich ist. Damit lassen sich auch alte Objekte mit einer modernen und effizienten Form des Heizens nutzen. Im Neubau hingegen ist ein gezielter Einsatz möglich genau dort, wo die Bewohner zusätzliche Wärme genießen möchten. Das kann das nur gelegentlich genutzte Homeoffice ebenso sein wie ein Hobbyraum. Der Vorteil liegt auf der Hand: Anders als bei einer Fußbodenheizung steht die Wärme viel schneller zur Verfügung. Damit ist eine spontane Nutzung der Räume möglich und das jederzeit mit angenehmer Wärme.

Wichtige Eigenschaften:

  • hocheffizienter Betrieb dank starker Absenkung der Systemtemperatur
  • automatische An- und Ausschaltung der Lüfter
  • Bedienung wie bei einer gewöhnlichen Heizung mit Thermostat
  • Kombination mit flachen Heizkörpermodellen ohne optische Unterschiede möglich
  • minimale Geräuschentwicklung

Designheizkörper

Der Designheizkörper gibt Wärme ab und dient gleichzeitig als Gestaltungselement für Wohnbereich und Flur sowie für die Küche und das Bad. Die Käufer profitieren von einer großen Auswahl an Formgebungen und Farbvarianten und wählen einen Designheizkörper in der gewünschten Größe. Diese Heizung erfüllt viele Funktionen zum Beispiel als Ergänzung zur Fußbodenheizung oder um als Badheizkörper die Handtücher warm zu halten. Die Verwendungszwecke sind bei den Designheizkörpern vielfältig. Dazu gehört auch das Renovieren, um alte und defekte Geräte bequem auszutauschen. In jedem Fall ist der Designheizkörper immer beides: Eine energetische und optische Aufwertung der Immobilie.

Wichtige Eigenschaften:

  • stilvolles, innenarchitektonisches Gestaltungselement
  • hochwertiges Oberflächenfinish, attraktives Design
  • große Auswahl an Produktvarianten, auch als Badheizkörper
  • verfügbar mit reinem Elektroantrieb oder Elektro-Zusatzantrieb
  • etliches Zubehör wie Bügel, Ablagen oder Haken erhältlich

Infrarotheizkörper

Die Infrarotheizkörper liefern Wärme durch reinen Elektro Betrieb. Diese Heizungsart arbeitet mit einem hohen Anteil an Strahlungswärme. Typisch hierfür sind die hohe Effizienz und eine Wärme, die mit Infrarot ähnlich wirkt wie die Sonnenstrahlen und damit besonders angenehm ist. Die Aufwirbelung von Luft und Staub im Wohnraum ist bei dieser Heizungstechnik nicht zu befürchten.

Wichtige Eigenschaften:

  • gleichmäßige Verteilung der Wärme
  • kurze Aufheizzeit
  • Betrieb unabhängig von der Zentralheizung
  • flexibel überall montierbar
  • hervorragend für Allergiker geeignet

Elektroheizkörper

Der Elektroheizkörper ist eine der flexibelsten Lösungen unter den Heizungsarten. Denn dank des reinen Elektro Betriebs sind diese Modelle unabhängig von der Zentralheizung einsetzbar. Der Anschluss erfolgt unkompliziert an einer verfügbaren Steckdose oder alternativ Unterputz ans Stromnetz.

Wichtige Eigenschaften:

  • Elektrisch geregelter Heizstab
  • unabhängig von der Zentralheizung
  • flexibel montierbar
  • geringe Kosten
  • zeitsparender Einbau im Altbau

Heizkörper im Elektrozusatzbetrieb

Wenn mit dem reinen Elektrobetrieb und der Verbindung mit der Zentralheizung beides gewünscht ist, sind die Heizkörper im Elektrozusatzbetrieb die geeignete Lösung. Den Anschluss an das Stromnetz ermöglicht ein mitgeliefertes Elektro-Set, ansonsten läuft der Heizkörper ganz normal über die Zentralheizung. Damit profitiert der Nutzer von einem flexibleren Betrieb.

Wichtige Eigenschaften:

  • rein elektrisch oder über die Zentralheizung
  • ideal geeignet für saisonale Übergangszeiten

Austauschheizkörper

Wer Energie sparen und auf einen möglichst effizienten Betrieb setzen möchte, tauscht seine alten Heizkörper aus. Genau dafür stellen die Austauschheizkörper die geeignete Lösung dar. Das gilt auch für die Ersetzung defekter Heizungen. Wer sich für einen modernen Austauschheizkörper entscheidet, trägt zur energetischen Sanierung seiner Immobilie bei und erhält viele weitere Vorteile wie eine verbesserte Optik. Es stehen Modell in verschiedenen Baulängen, Bautiefen und Bauhöhen zur Verfügung. Alte DIN-Radiatoren lassen sich besonders einfach austauschen und weisen einen Nabenabstand entweder von 500 oder 900 mm auf.

Wichtige Eigenschaften:

  • Nabenabstände sind normiert, daher einfacher Austausch der DIN-Radiatoren
  • einfache und saubere Durchführung der Arbeiten in kürzester Zeit
  • wertvoll für die energetische Sanierung
  • effizienteres Heizen
  • keine Stemm- und Abbrucharbeiten beim Radiatorentausch

Hygieneheizkörper

Viele Bewohner stellen besondere Anforderungen an ihren Heizkörper wie zum Beispiel die Allergiker. Für die sind Hygieneheizkörper eine geeignete Wahl, denn sie sorgen für ein praktisch staubfreies Raumklima und sind damit gesünder. Das wesentliche Merkmal sind die fehlenden Konvektoren. Es handelt sich um Heizkörperausführungen, die ohne Konvektionsbleche oder Abdeckungen auskommen. Das sorgt für eine aufgeräumte Optik und erleichtert vor allem die Reinigung. Überall dort, wo besonders hohe hygienische Anforderungen bestehen, kommen die Hygieneheizkörper in die engere Wahl.

Wichtige Eigenschaften:

  • die richtige Option für Allergiker
  • Röhrenheizkörper und Flachheizkörper ohne Konvektoren
  • einfach zu reinigen
  • keine Staubaufwirbelung
  • Aufwärmung dauert etwas länger

Konvektoren

Konvektoren besitzen einige typische Eigenschaften, die eine Anschaffung attraktiv erscheinen lassen. Dazu gehören insbesondere die geringen Aufheizzeiten sowie die gleichmäßige Strahlungswärme. Bei dieser Heizungsart gilt wie immer bei Strahlungswärme, dass die Bewohner von einem angenehmen Raumklima profitieren. Ideal ist die Anbringung vor raumhohen Fensterflächen, um die Ausbreitung von Kälteströmung im Raum zu verhindern. Zu den weiteren Vorzügen gehört die Anpassbarkeit. Mit den Konvektoren finden die Käufer für jedes Objekt eine passende Lösung.

Wichtige Eigenschaften:

  • basiert auf Strahlungswärme und Konvektionswärme
  • kurze Aufheizzeit
  • hohe Leistungsfähigkeit
  • gleichmäßige Abgabe der Wärme
  • Sonderlösungen sind einfach umsetzbar, auch als Sitz- oder Fensterbank nutzbar

Heizwände

Kaum eine andere Heizungsart ist so platzsparend positionierbar wie die Heizwand. Sie ist auf dem Markt in vertikaler und in horizontaler Ausführung erhältlich, Konvektions- und Strahlungswärme haben ihre ausgewogenen Anteile. Der Käufer profitiert von einer großen Auswahl an Modellen. Die Heizwände sind zum Beispiel mit und ohne Abdeckung verfügbar und bieten viele gestalterische Möglichkeiten. Maßgeschneiderte Lösungen ermöglichen es, für wirklich jede Raumsituation eine passende Heizwand zu finden. Die Vielfältigkeit und Eleganz sind daher wichtige Vorteile der Heizwände. Ihre Anbringung ist sogar im Treppenhaus oder in Eingangsbereichen durchführbar.

Wichtige Eigenschaften:

  • sehr hohe Heizleistung
  • Wärme steht schnell zur Verfügung
  • einfach zu regulieren
  • vertikale und horizontale Ausführungen
  • mit und ohne Abdeckungen erhältlich